Danke!

Social-Media-Marketing für Deine Gastronomie

Mit diesen Social Media-Tipps für Deine Gastronomie erweiterst Du Deine Reichweite und den Bekanntheitsgrad! ✅

Du betreibst einen Gastronomiebetrieb? Eine Bar, ein kleines Café oder einen Foodtruck und weißt nicht so wirklich, wie Du durch Social-Media-Marketing mehr Bekanntheit bekommst? In der heutigen Zeit wird Online-Marketing immer wichtiger vor allem über Social-Media-Seiten. Steigere mit diesen einfachen Tipps Deinen Umsatz und Deine Reichweite online.

Themen zum Social-Media-Marketing

1. Identifiziere relevante Social Media Plattformen

2. Veröffentliche Beiträge mit Mehrwert

3. Sprich Deine Gäste an

4. Nutze die Reichweite von Facebook

5. Beschwerdemanagement über Social Media

6. FAQ  rund um Social Media für die Gastronomie

 

 

 1. Identifiziere relevante Social-Media-Plattformen

Social-Media-Plattformen gibt es sehr viele. Es ist wichtig, sich im ersten Schritt Gedanken zu machen, welche davon am sinnvollsten sind. An der Spitze ist nach wie vor Facebook mit einer unglaublich großen Reichweite. Unterschätze aber beispielsweise auch Instagram nicht, denn diese Plattform ist in den letzten Jahren vor allem für Marketingzwecke extrem relevant geworden.

Erstelle also am besten sowohl auf Facebook, als auch auf Instagram ein Profil für Deine Gaststätte.
Beim Erstellen solltest Du alle wichtigen Details, wie zum Beispiel Öffnungszeiten, Adresse und Telefonnummer hinterlegen. Denn je mehr übereinstimmende Informationen Google über Deinen Laden findet, desto besser wird er auch online gefunden. Hast Du schon einen Google-My-Business-Eintrag? Damit können Dich potenzielle Gäste auf Google Maps finden. Auf diese Weise lockst Du Neukunden an, die lokal gerade vor Ort sind. Wie Du so einen Eintrag erstellst, erfährst du in diesem Artikel.

Hinterlege unbedingt auch einen Link zu Deiner Webseite, denn auch gute Verlinkungen zwischen den Seiten bringen Dir ein besseres Ranking auf Google. Besonders als Kleinunternehmen solltest Du Dich stetig nach den relevantesten Business Tipps erkundigen, um mehr Reichweite zu generieren. Letzten Endes geht es genau darum: Von neuen potentiellen Kunden online gefunden werden.

        Social Media für die Gastronomie

2. Veröffentliche Beiträge mit Mehrwert

Du möchtest nun die Reichweite für Deine Social-Media-Kanäle erhöhen? Das geschieht am einfachsten, wenn Deine Beitrage geteilt werden und ein „Gefällt mir" bekommen. Nur so erreichst Du effektiv neue Leute.
Wenn Du Beiträge mit Mehrwert postest, stehen die Chancen besser, dass diese auch geteilt werden. Stelle  zum Beispiel neue Gerichte vor, gib Tipps und Tricks preis oder starte interessante Umfragen.

Sehr gut machen sich auch Rabattaktionen. Zum Beispiel könnte eine Pizzeria damit werben, dass jeder Nutzer, der den Beitrag teilt, beim nächsten Besuch ein gratis Getränk zu seiner Pizza bekommt. Lasse Deiner Kreativität freien Lauf und probiere einfach ein bisschen aus.

Nach wie vor kommen Foto-Posts am besten an. Neben Bildern von Deinen Gerichten sind auch Bilder des Teams oder der Einrichtung immer gut. Des Weiteren kannst Du auch veröffentlichte Bilder von Kunden teilen, die Dein Lokal markiert haben.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                           Gastronomie Social Media Post

Wähle außerdem ein ansprechendes Profil- und Hintergrundbild, denn so überzeugst Du die Besucher schon auf den ersten Blick von Deinem Restaurant oder Café.

3. Sprich Deine Gäste an

Du kannst, um eine größere Reichweite zu erreichen, Deine Gäste direkt im Restaurant ansprechen und sie bitten, Dein Restaurant auch online zu unterstützen.

Zudem kannst Du auf Flyern, Speisekarten, Newslettern und Webseiten auf Dein Profil aufmerksam machen. Auch Gutscheinkarten und Stempelkarten sind eine tolle Möglichkeit, um Stammkunden zu gewinnen und zu einem erneuten Besuch bei sich einzuladen. Des Weiteren sind Gutscheine zum Verschenken  eine tolle Geschenkoption, um mehr Einnahmen zu generieren.

Um von neuen Gästen gefunden zu werden, gibt es viele Foodblogs und Foren, die Gastronomien posten und bewerten. Versuche mit diesen Seiten zu kooperieren, denn das wird Dir viele Neukunden bringen. 

Alles schön und gut Du hast aber nicht so viel Zeit für Marketing? Es geht auch einfacher. Biete Deinen Gästen einfach einen kostenlosen WLAN Hotspot mit integrierten Marketingfunktionen an. Deine Gäste loggen sich über Facebook, E-Mail oder WhatsApp ein und Du profitierst dadurch von vielfältigen Marketingfunktionen. Zum Beispiel werden Deine Kunden gleich gebeten, Dir zu folgen oder den Standort in Deinem Restaurant zu markieren. Deine Gäste profitieren von kostenlosem WLAN. Gleichzeitig steigen Followeranzahl und Online Präsenz Deines Lokals.

Weitere Login-Möglichkeiten bieten der E-Mail und WhatsApp Login - beides kostbare Online-Marketing Kanäle, um die Kundenbindung zu verbessern. Mehr Informationen zu dem praktischen WLAN Hotspot, zum Beispiel von Socialwave findest Du hier.

Vielleicht helfen Dir auch diese Tipps weiter: Wie bekomme ich mehr Kunden in mein Geschäft? 

4. Nutze die Reichweite von Facebook

Alle, die Deine Facebook-Seite liken haben ihrerseits viele Facebook- Freunde, die zu Ihrer Zielgruppe gehören könnten. Jedes Mal, wenn Deine Follower einen Deiner Beiträge liken oder teilen, sehen das wiederum die Freunde Deiner Follower.

Animiere Deine Follower also mit bestimmten Aktionen dazu, Deine Beiträge zu liken und zu teilen und gewinne so neue Gäste. Durch das Teilen der Beiträge auf Facebook kannst Du vor allem auch internationale Reichweite erlangen und so auch mehr Touristen auf Dein Geschäft aufmerksam machen. 

                     Gastronomie und Soziale Medien             

5. Beschwerdemanagement über Social Media

Es ist immer gut zu wissen, was Deine Kunden über Dich denken. Dies kannst Du ganz einfach über Umfragen auf Facebook oder Instagram herausfinden. Denn, wenn Du weißt, was Deine Kunden wollen, kannst Du Dein Lokal danach ausrichten und somit den Umsatz steigern. Auch direktes Feedback über die Kommentare solltest Du ernst nehmen und darauf sofort reagieren: Entweder mit einem Dankeschön für den netten Kommentar oder bei Kritik mit der Versicherung, dass Du daran arbeiten wirst.

Social Media bietet viele Möglichkeiten und Chancen, die Du auf jeden Fall für Dein Unternehmen nutzen solltest! Es ist wichtig mit der Zeit zu gehen und einen modernen Eindruck auf die Gäste zu machen– dazu gehört auf jeden Fall ein Facebook und Instagram Profil.

 

illu_menu

 

Apropos modern. Wie wäre es mit einer smarten All-in-One Kasse? Sieht nicht nur schick aus, sondern bietet auch diverse Experten-Funktionen für zeitgemäßes und vor allem zeitsparendes Arbeiten für Deine Gastronomie. Suche Dir einen kostenlosen Beratungstermin aus, um ein unverbindliches Angebot zu erhalten und Fragen über Tillhub Gastro zu klären.

Termin aussuchen

6. FAQ  rund um Social Media für die Gastronomie

Was gehört alles zu Social Media?

Dazu gehören soziale Netzwerke, die üblicherweise kostenlos nutzbar sind: Facebook, Instagram, YouTube, TikTokLinkedIn, Twitter, Xing, Pinterest, Snapchat und mehr. Generell ist Social Media alles, wo Nutzer selbst online Inhalte produzieren und kommunizieren können. Deswegen gehören dazu noch Foren, Blogs, Bewertungsportale und andere Kommunikationsdienste.

 

Wie wichtig ist Social Media heute?

Willst Du Dein Image bewusst gestalten und in die Außenwelt tragen? Dann ist Social Media heute nicht mehr wegzudenken. Um konkurrenzfähig zu bleiben, empfehlen wir jedem Gastro-Betrieb auf Social-Media-Kanälen aktiv zu sein. Da die Auswahl an Restaurants, Cafés usw. steigt, erkundigen sich dementsprechend mehr Gäste über Bewertungen und erwarten einen sympathischen ersten Eindruck vor dem eigentlichen Besuch vor Ort. Nicht nur Gäste, sondern auch potenzielle Kooperationspartner und zukünftige Mitarbeiter machen sich einen Eindruck über das Unternehmen, indem sie sich die Inhalte auf Social Media genauer ansehen. 

 

Gibt es einen Social-Media-Marketing-Leitfaden für die Gastronomie?

Nein, einen universalen Leitfaden gibt es nicht. Aber es gibt bewährte Methoden und Anleitungen, die Dir helfen, einen eigenen Plan aufzustellen. Wie man einen Social Media Post verfasst, erfährst Du hier. Heutzutage viral zu gehen, d.h. mit einem Post national, oder sogar international bekannt zu werden, ist fast nur noch mit Influencern bzw. anderen einflussreichen öffentlichen Personen möglich. Ob ein Influencer das Richtige für Deinen Betrieb ist, steht in diesem Artikel für Dich zusammengefasst.

 

Wie sinnvoll ist Instagram Marketing in der Gastronomie?

Instagram Marketing ist sehr sinnvoll. Diese Plattform verkörpert vor allem ästhetische Bilder, die Inspiration liefern. Atmosphärische Essensfotos, die schön angerichtet sind und vorteilhaft beleuchtetes Interieur mit kontrastreicher Dekoration sind genau richtig für Instagram. Ein schöner Feed spiegelt nicht nur Dein Konzept wieder, sondern erregt auch Appetit und Vorfreude bei Deinen Gästen. Sie können Dein Restaurant/Café o.Ä. mithilfe Deines toll gestalteten Accounts einfach weiterempfehlen.

 

Instagram: Restaurant Seite erstellen - aber wie?

Lade die App herunter. Entweder verwendest Du Dein eigenes Instagramkonto, falls Du schon eins hast oder Du eröffnest ein neues Konto. Dann machst Du es öffentlich sichtbar. Jederzeit kannst Du von einem privaten Account zu einem Business-Account wechseln. Der Vorteil beim Business-Account ist die Möglichkeit, Statistiken anzusehen und eine bestimmte Zielgruppe mit schon relativ wenig Geld zu erreichen. 

gepostet von Anna Spitznagel (Gastautorin Social Wave)