Tillhub News für Einzelhändler und Dienstleister

Sie möchten keine Experten-Tipps, Checklisten, ePaper und Updates mehr verpassen? Dann melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an und bleiben immer auf dem neuesten Stand.

All diese Informationen verschicken wir per E-Mail. Eine Abmeldung ist natürlich jederzeit möglich.

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und erkläre mich damit einverstanden.

Danke!

Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.
Eine Bestätigungsemail wurde bereits geschickt.

Einen Unverpackt Laden eröffnen

llll➤ Eröffne Deinen eigenen Unverpackt Laden, denn jetzt ist der richtige Zeitpunkt. Wie Du es angehst und worauf es ankommt. ✅

Einen Unverpackt Laden eröffnen: Lohnt es sich?

Unverpackt Läden sind voll im Trend. Zu Zeiten von Fridays for Future und der komplett verdreckten Weltmeere plus globale Erwärmung ist das auch absolut verständlich und notwendig. Du möchtest auch Deinen Teil beitragen und einen eigenen Unverpackt Laden eröffnen?

Es ist eine ausgesprochen gute Idee. Denn es ist nicht nur ein kurzlebiger Trend, es ist die Vergangenheit und die einzig sinnvolle Zukunft. In Kanada hat schon 1982 ein erster Unverpackt Laden eröffnet. Mittlerweile ist eine Ladenkette mit 250 Filialen! In Europa begannen, man glaube es kaum, die Engländer mit dem ersten unverpackt Geschäft im Jahre 2007.

Deutschland braucht ja hin und wieder ein wenig länger und ist erst seit 2014 mit dabei. Seitdem sprießen diese umweltfreundlichen Läden in immer mehr Städten aus dem Boden. Genug dieser Läden gibt es aber noch lange nicht. Also ist es nun genau die richtige Zeit, einen Unverpackt Laden zu eröffnen! Aber wie? Was musst Du alles beachten? Wir sagen es Dir im Folgenden.

Deine Vision für Deinen eigenen Unverpackt Laden

Da Du hier gelandet bist, hast Du Dir sicherlich schon Gedanken gemacht und bereits eine Vision von Deiner Selbständigkeit mit einem Unverpackt Laden.

Wie soll er sein? Wirst Du nur BIO Produkte verkaufen? Oder möchtest Du zum Beispiel auch Lebensmittel vor dem Müll retten? In Deutschland landen jährlich nämlich ca. 18 Millionen Tonnen Unverpackt LadenLebensmittel auf dem Müll und das zum Teil, weil sie nicht optimal geformt sind.

Möchtest Du nur regionale Produkte anbieten? Auch das ist enorm umweltschonend und sicherlich noch ein Bonus bei Deinen Kunden. 

Auf jeden Fall musst Du Dir über all solche Fragen im Klaren sein und Dein Konzept erstellen. Das ist der Grundstein für ein erfolgreiches Unternehmen. Wie du einen detaillierten Businessplan erstellst, inklusive Finanzplan, SWOT-Analyse und allem was dazu gehört, kannst Du in unserem ausführlichen Blogartikel einen erfolgreichen Businessplan erstellen nachlesen.

Welche Schiene Du mit Deinem eigenen Unverpackt Laden fahren wirst, musst Du Dir also vorher ganz genau überlegen. Verpackungen vermeiden ist natürlich das Hauptthema. Klingt erst einmal einfacher als es ist, wenn man genauer darüber nachdenkt.  

Verpackungen vermeiden – wie geht das überhaupt?

Klar, in Deinem Unverpackt Laden hast du Regale mit großen Behältern, Spendern oder auch „Bulk Bins“ genannt und Deine Kunden und Kundinnen können sich die von ihnen gewünschte Menge in ihre mitgebrachten Behälter füllen. Glasbehälter kannst Du natürlich für diesen Zweck auch verkaufen. So weit so gut.

mit Unverpackt Laden selbständig machen

Wie kommen die Waren aber unverpackt zu Dir?

Aus Hygienegründen können sie ja nicht einfach ohne Behälter auf den LKW geworfen werden. Da geht es schon los. Die großen Mengen, die Dir geliefert werden müssen natürlich für den Transport auch irgendwie verpackt werden.

Die gute Nachricht: mittlerweile haben sich auch Lieferanten auf den neuen Trend eingestellt und Lösungen gefunden, wie sie die unverpackt Läden weitestgehend verpackungsfrei und umweltschonend beliefern.

Ebenfalls positiv: Kleinere Lieferanten sind hierzu deutlich besser in der Lage, als industrielle Riesen, die Dein Geschäft ohnehin nicht mehr benötigen.

Noch besser: Mittlerweile gibt es einen Unverpackt Verband, der Neuankömmlingen in der Szene gerne zur Seite steht und Hilfestellungen bietet. Auch Tipps und Informationen über Lieferanten sind hier zu holen, die auf Erfahrungswerten beruhen. Hier solltest Du auf jeden Fall Mitglied werden und Dich in Deiner zukünftigen Branche gleich gut vernetzen.

 

unverpackt Lebensmittel Lieferung

Rechtliche Grundlagen für Deinen Unverpackt Laden

Vor der Eröffnung Deines Unverpackt Ladens solltest Du Dich mit den rechtlichen Grundlagen und Auflagen befassen. Bedenke, Du bist in der Lebensmittelindustrie tätig und in Deutschland gibt es strenge Vorschriften, die unbedingt zu beachten sind.

Zusätzlich kommt die angehende Selbständigkeit dazu. Informiere Dich auch hier vorab ausgiebig, was zu beachten ist. Welche Rechtsform soll Dein Geschäft haben? Vermutlich am besten eine, bei der Du nicht mit Deinem Privatvermögen haftest.

Informiere Dich auch über Versicherungen für Dein Unverpackt Geschäft und Personal. Beschäftige Dich mit Brandschutzauflagen, Rettungsplänen, Ersthelfern und so weiter. Wie Du siehst, es muss alles gut geplant und durchdacht sein, damit einer reibungslosen Eröffnung und Führung Deines Ladens nichts im Wege stehen kann.

Ladendesign & Marketing

In Deinem Businessplan hast Du sicherlich auch schon eine grobe Marketingstrategie überlegt. Du kennst Deine Zielgruppe, Deine Preise, Dein Alleinstellungsmerkmal. Dein Laden sollte genau das widerspiegeln. Deine Zielgruppe wird sicherlich eher umweltbewusst sein und Naturprodukte bevorzugen.

Vielleicht gestaltest Du Dein Geschäft genau so. Verwende schönes und nachhaltiges Holz und dazu hübsche Glasbehälter. Ein belebendes natürliches Grün gepaart mit einem hellen beige, könnten passende Farben für Deine Wände sein.

Überlege Dir auch Dein Ladendesign vorab ganz genau und passe es Deiner Zielgruppe an. Verwende auch Deine Schaufenster, um Deine Vision nach draußen zu tragen und Kunden in Dein Geschäft zu locken. Alles sollte stimmig sein und zueinander passen, vor allem auch zu Dir und Deiner Vision.

 

Unverpackt Laden Buchhaltung

Buchhaltung & Finanzamt Vorschriften

Das Leiden vieler Kleinunternehmer: Die Buchhaltung. Freude bringt sie selten, muss aber sein. Auch hier gibt es mehr und mehr rechtliche Vorschriften.

Ab Januar 2020 gibt es ein neues Kassengesetz, die Kassensicherungsverordnung, welche eine Aufrüstung elektronischer Registrierkassen zur Folge hat. Gepaart mit einer Belegausgabepflicht, was natürlich so gar nicht in das umweltfreundliche Konzept eines Unverpackt Ladens passt. Diese bedeutet nämlich, dass Du jedem Kunden ohne Ausnahme einen Beleg erteilen musst, ob er das möchte oder nicht.

Das verursacht nicht nur unnötige Kosten durch Bon Rollen, sondern tut auch der Umwelt nicht gut und Du willst ja eigentlich der Umwelt gerade Gutes tun. Ziehe also ein innovatives Kassensystem in Erwägung, welches mit dem neuen Gesetz kompatibel ist und bleibt und die Belege digital verschicken kann, um den Tonnen an Papiermüll entgegen zu wirken.

Ein innovatives & umweltfreundliches Kassensystem

Tillhub bietet Dir beispielsweise ein iPad Kassensystem, was genau das kann. Zusätzlich erleichtert Dir ein solches System die Buchhaltung enorm, denn am Ende des Tages kannst Du blitzschnell Deinen Kassenabschluss machen und in den wohlverdienten Feierabend gehen. Die Daten für Deinen Steuerberater kannst Du einfach exportieren und über eine Schnittstelle versenden.

Das Beste an einer Tablet Kasse ist aber, dass Du viel mehr Zeit hast Dich mit Deinen Kunden zu beschäftigen, da diese mobil ist. Du kannst beraten und Small Talk halten, um eine rentable Kundenbindung aufzubauen. Es gibt unzählige gute Gründe für eine solche zeitgemäße Kasse, denn auch diese sind in Deutschland gerade immer mehr im Kommen.

Falls Du noch mehr über die Tillhub iPad Kasse erfahren möchtest, beraten wir Dich selbstverständlich gerne und beantworten Deine offenen Fragen. Oder Du lässt Dir das Kassensystem einfach mal ganz unverbindlich in einer Demo von uns zeigen, damit Du Dir ein besseres Bild machen kannst. Wir freuen uns jedenfalls auf Deinen Kontakt und wünschen Dir ganz viel Erfolg bei der Eröffnung Deines Unverpackt Ladens!

Kostenlose Demo

 

Sabrina
gepostet von Sabrina