Danke!

Getränke Trends 2024

Hier findest Du die Getränke Trends 2024. Inklusive kostenlosem PDF-Download mit den angesagtesten Cocktail Rezepten.

Old Fashion Bourbon Whisky, Negroni, Daiquiri, Dry Martini…Das sind die beliebtesten Cocktails der Welt, ABER was trinkt man 2024? Betreibst Du eine maritime Strandbar, eine urbane Kneipe oder würdest gerne einfach Longdrinks in Deiner Gastronomie lukrativ anbieten? 

Mit diesen Getränke Trends kannst Du ordentlich Gewinn absahnen. Vorausgesetzt, Du konzentrierst Dich nicht nur auf die Art der Getränke, sondern auch den wirtschaftlichen Aspekt. Getränke kalkulieren, Mehrwertsteuer Getränke Gastronomie und Dein Trendgetränk 2024 zeigen wir Dir in diesem Beitrag.

 

Zwei Frauen lachen und haben Cocktails in einer Gastronomie

Themen zu den Getränke Trends 2024:

Getränke kalkulieren

Mehrwertsteuer Getränke Gastronomie 

Getränke Trends 

Dein Trendgetränk 2024

Kostenloser Download: Angesagte Cocktail Rezepte

Fertige Cocktails für Deine Gastronomie 

Schnell und einfach: Longdrinks 

Getränke kalkulieren

Je nach Stadt, Nachbarschaft und Konkurrenz passen sich die Preise an. Bei einem konkurrenzfähigen, aber sehr niedrigen Preis zweifeln vermutlich einige Gäste an der Qualität. Das gilt es, zu vermeiden. 

Im hochpreisigen Segment in Berlin, in Prenzlauer Berg beispielsweise, sind zehn-Euro-Cocktails in einer hippen Bar nicht unüblich. Hast Du eine kleine Bar in Heide, dann brauchst Du die Gäste jedoch nicht mit mehrstelligen Wucherbeträgen schockieren. 

Du möchtest mehr über Preise und Preiskalkulation in der Gastronomie lernen? Hier ist ein übersichtlicher, aber ausführlicher Beitrag dazu.

 

Zwei Menschen mit Papier und Rechner kalkulieren Getränke

Mehrwertsteuer Getränke Gastronomie 

Generell besteuert man Getränke mit 19%. Grundnahrungsmittel wie Milch hingegen bleiben bei 7%. 

Genauere Details und aktuelle Updates zum Thema Mehrwertsteuer Getränke findest Du in diesem Artikel

Diese zwei Artikel könnten Dich auch noch interessieren:

<< Kassenbonpflicht Gastronomie >>

<< Trinkgeld versteuern >>

Getränke Trends 2024

Die Getränketrends 2024 setzen den Trend der vergangenen Jahre fort: Low- and No-Alcohol Cocktails, also Cocktails mit reduziertem Alkoholgehalt oder ohne Alkohol (auch Mocktails genannt) sind nach wie vor auf dem Vormarsch. 

Eine wachsende Anzahl Deiner Gäste, vor allem die jüngeren, möchten bewusster, gesünder und auch nachhaltiger genießen: Nicht umsonst sind leichte Sommergetränke wie Hugo, Aperol Spritz und Co. seit Jahren ein Verkaufsschlager. Dem gilt es Rechnung zu tragen, wenn man als Gastronom weiterhin erfolgreich bleiben will. 

Im Folgenden haben wir ein paar Cocktail-Trends und neue Getränke-Ideen für Dich zusammengefasst, um Dir eine Inspiration für Deine neue Cocktail-Karte zu geben. Darüber hinaus findest Du unter dem Blog-Artikel eine PDF zum kostenlosen Download mit 5 leckeren Cocktail-Rezepten. 

 

Erfrischend anders mit Verjus

Kennst Du schon Verjus? Das ist eine nachhaltige, zitronige Flüssigkeit, die sich ideal als Basis für Cocktails eignet.

Bei der Traubenernte werden auch unreife Früchte mitgepflückt. Statt diese zu entsorgen, Stichwort Zero Waste, werden diese unreifen Trauben gepresst und als sowohl in Erfrischungsgetränken als auch in Würzmittel in Speisen verwendet. In Frankreich verwendet man Verjus im Senf. In der Türkei kocht man damit zahlreiche Speisen. 

Zero Waste bzw. nachhaltiges Leben nimmt auch im Jahr 2024 keinen Halt. Bleibe am Puls der Zeit und springe auf den Trendzug auf! Mehr zum Thema Zero Waste in der Gastronomie findest Du hier.

Übrigens sind hier mehr nützliche Beiträge, die über Gesetze zur Nachhaltigkeit in der Gastronomie informieren:

<< Nachhaltigkeit in der Gastronomie >>

<< Das Verpackungsgesetz >>

<< Einwegplastik-Verbot in der EU: Was bedeutet das für die Gastronomie? >>

 

Trend Drinks in gelber Farbe in einem Glas mit dunklem Hintergrund

Kaffee als Cocktail-Zutat, nicht nur im Espresso Martini

Kaffee wird zunehmend als vielseitige Zutat in Cocktails entdeckt, nicht nur im beliebten Espresso Martini. Die Kaffeewelt bietet eine breite Palette von Aromen – von bitter über sauer bis hin zu fruchtig, nussig oder süß. Diese Vielfalt eröffnet eine Fülle von Möglichkeiten für innovative Cocktailkreationen.

Ein wichtiger Aspekt ist der Bezugspunkt, den Kaffee für Verbraucher bietet, kombiniert mit dem funktionalen Koffeinschub. Dies gewinnt besonders an Bedeutung, da Brunch-Cocktails im Jahr 2024 ebenfalls im Trend liegen.

Abseits des Espresso Martinis könnten andere klassische Kaffee-Cocktails die Bühne betreten. Laut Google Trends hat sich das Interesse am Suchbegriff "Carajillo" im letzten Jahr verdoppelt, was darauf hindeutet, dass dieser zweiteilige mexikanische Kaffee-Cocktail das nächste "It"-Getränk von 2024 werden könnte. Ebenso gewinnen der Mind Eraser – eine erfrischende Variante des Black Russian – und der Cappuccino Mojito immer mehr an Beliebtheit. Die Kaffeekultur in Cocktails erlebt somit eine aufregende Entwicklung abseits des bekannten Espresso Martini.

Espressomartinibeverage-5981231_640

 

Brunch-Cocktails

Ein weiterer aufkommender Trend, der Cocktails mit Kaffee in den Fokus rückt, ist die Welt der Brunch-Cocktails.

Mimosas, Bellinis, Aperol Spritz und sogar der Irish Coffee verleihen dem traditionellen Brunch eine frische Perspektive. Doch was macht Brunch-Cocktails im Jahr 2024 so besonders?

Die Leichtigkeit und Erfrischung vieler Brunch-Cocktails passen perfekt zur entspannten und geselligen Atmosphäre eines Brunchs. Getränke wie Mimosa, Bellini und Aperol Spritz werden mit Fruchtsäften oder -pürees kombiniert und zeichnen sich oft durch ihre spritzige Note aus. Einige Brunch-Cocktails punkten auch mit ihrer ansprechenden Ästhetik, sei es die strahlende Farbe eines Bellini oder der luftige Schaum auf einem Irish Coffee. Dies trägt dazu bei, dass die Getränke nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch ansprechend sind und sich hervorragend für soziale Medien eignen.

drink-4475361_640

Asiatischen Spirituosen & neue Geschmackswelten

Asiatische Spirituosen wie der japanische Shochu, der koreanische Soju und der chinesische Baijiu, obwohl in der westlichen Welt noch nicht weit verbreitet, gehören zu den ältesten und global am meisten konsumierten alkoholischen Getränken.

Im Jahr 2024 zeichnet sich ein Trend ab, besonders bei der Generation Z, der auf eine steigende Beliebtheit von asiatischen Spirituosen und Mixgetränken hindeutet. Innovative Mischungen wie Sake-Soda oder ein erfrischender Soju-Seltzer werden zu neuen Favoriten.

Verbraucher zeigen vermehrt Interesse an Spirituosen, die aus einer breiteren Palette von Grundzutaten destilliert werden, insbesondere solchen auf Reisbasis. Diese Reis- oder Sorghum-Spirituosen tragen nicht nur durch ihre einzigartige Textur zur Trinkerfahrung bei, sondern bringen auch neue Aromen mit sich, die sich von den bisher in Bars gängigen Spirituosen unterscheiden. Dieser Trend spiegelt die wachsende Neugier und Offenheit der Konsumenten gegenüber vielfältigen Geschmacksprofilen und traditionellen Getränken wider.

SojuBild

Dein Trendgetränk 2024

Welches Deiner Getränke kommt am besten an? Was hast Du noch im Bestand? Das smarte All-in-One Kassensystem von Tillhub verschafft Dir innerhalb kürzester Zeit eine komplette Übersicht von Statistiken und Warenbeständen, wo und wann Du willst. Checke den Umsatz, vergleiche Einnahmen zum Vormonat und passe Preise an.

Mehr zum Kassensystem Gastronomie

 

Illustration des Tillhub Kassensystems Gastronomie

Informiere Dich weiter über ein neues Gastronomie Kassensystem im Link oben oder suche Dir einen unverbindlichen, kostenlosen Telefontermin durch einen Klick auf den Button unten aus.

Jetzt Beratungstermin aussuchen

Kostenloser Download: Angesagte Cocktail Rezepte

Finde unsere Trend-Getränke für 2024 zum kostenlosen Download hier:

Kopie von Cocktail-Rezepte-kostenloser-Download



Fertige Cocktails für Deine Gastronomie 

Seien wir ehrlich: Zwar ist der Ausblick auf eine hohe Gewinnspanne beträchtlich, doch die Herstellung von Cocktails bleibt aufwendig. Unmengen an verschiedenen Spirituosen und Sirupen nehmen gewaltig Stauraum ein. 

Des Weiteren bekommt man diese Zutaten schwer einzeln verkauft, sondern eben nur mit Mischgetränken. Abgesehen vom großen Lagerstauraum, den man zur Verfügung haben muss, braucht man zusätzlich geschultes Personal. 

Fällt mal ein Barkeeper aus, dauert die Zubereitung für eine Schlange von Gästen lange.  Trotzdem muss man nicht auf eine attraktive Cocktailkarte verzichten! Hier kommen fertige Cocktails für Deine Gastronomie ins Spiel.

Alles, was Du brauchst, sind Säfte und Eis, die Du zu jeweils vorgemischten, fast fertigen Cocktails hinzugibst. Manche Anbieter verkaufen fertige Mixturen in Flaschen.

 

Hier ist eine Liste mit Links von Anbietern, die fertige Cocktails für Deine Gastronomie anbieten:

Apropos Zeit & Aufwand sparen: So erstellst Du digitale Speisekarten, welche viele Vorteile haben im Gegensatz zur physischen Menükarte.

Eine Hand hält rosa Flüssigkeit in einer Glasflasche, ein fertiger Cocktails für die Gastronomie

Schnell und einfach: Longdrinks 

Kein Shaker oder außerordentliche Erfahrung nötig - einfach und kosteneffizient: Longdrinks. Nehmen wir mal an, es soll Tequila Sunrise sein - ein Klassiker. Für diesen Longdrink braucht Dein Personal nur drei Zutaten und ein Messbecher. 

Mit 5 cl Tequila, danach 1 cl Zitronensaft und zum Schluss 1 cl Grenadine ist das Wunschgetränk schon vollbracht. Ähnlich simpel funktioniert es mit dem guten, alten Gin Tonic und einer Moscow Mule. 

Spare Zeit und Geld, indem Du Longdrinks zur Getränkekarte hinzufügst. Falls Longdrinks jedoch nicht in Dein Konzept passen, dann lasse sie lieber weg. Nur mit einem konsequenten, durchdachten Menükonzept, kann man sich von anderen Gastrobetrieben abgrenzen. 

Wir hoffen, für Dich war der eine oder andere Tipp hilfreich. Viel Erfolg beim Cocktails mixen!

 

Getränke Trends mit bunten Longdrinks und einem minimalistischen Blumenstrauß

 

Julika
gepostet von Julika