Tillhub News für Einzelhändler und Dienstleister

Sie möchten keine Experten-Tipps, Checklisten, ePaper und Updates mehr verpassen? Dann melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an und bleiben immer auf dem neuesten Stand.

All diese Informationen verschicken wir per E-Mail. Eine Abmeldung ist natürlich jederzeit möglich.

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und erkläre mich damit einverstanden.

Danke!

Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.
Eine Bestätigungsemail wurde bereits geschickt.

GoBD - konform: Was bedeutet das und was ändert sich konkret?

llll➤ Was ist GoBD, wen betrifft es und was steckt dahinter? Alle relevanten Informationen und was Du unbedingt beachten gibt's hier.

GoBD steht für: Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff.  Sinn und Zweck der GoBD ist der verschärfte Kampf gegen Steuerhinterzieher.

Auf Grund der KassenSichV 2020 gibt es neue Anforderungen an Kassenbetreiber, die ab 1. Janaur 2020 umgesestzt werden müssen (bzw. innerhalb der Nichtbeanstandungsfrist) um weiterhin GoBD-konform zu bleiben! 

Die Entwicklung der GoBD

Zum Jahreswechsel 2016 auf 2017 lief die Übergangsfrist zur Umstellung ab. Damit wurden die neuen Anforderungen des Bundesfinanzministeriums, die GoBD, für Kassensysteme zur Pflicht. Die unterschiedlichen Informationen haben infolgedessen in der Branche zu Verunsicherung geführt und viele Fragen aufgeworfen. Wir zeigen Dir deshalb, was sich nun konkret geändert hat und wie dies die tägliche Arbeit beeinflusst.

Für wen gelten die GoBD?

Generell sind von den Änderungen alle Händler betroffen, die mit einer elektronischen Registrierkasse arbeiten. Aufrüstbare Systeme hätten bereits seit 2010 aufgerüstet werden müssen (BMF 2010). Wer keine elektronische Registrierkasse nutzt, muss die GoBD nicht erfüllen, jedoch am Ende des Tages Geld zählen und ein Kassenbuch sowie einen Kassenbericht führen. Denn es besteht auf jeden Fall die „Erlöse-Erfassungspflicht“, die auf der Einzeltransaktionsebene Artikel, Menge, Preis und Identität des Leistungsempfängers erfassen muss. Falls dies nicht zumutbar ist, findet in jedem Fall eine Teilanwendung statt, dies sind aber Einzelfallentscheidungen der Betriebsprüfung.

Was muss eine Registrierkasse jetzt können?

  • Jeder Kassenvorgang muss elektronisch aufgezeichnet und gespeichert werden.
  • Die Aufzeichnungen müssen jederzeit vom zuständigen Finanzamt ausgelesen werden können.
  • Nachträgliche Änderungen müssen unmöglich oder über eine Historie für die Betriebsprüfer ersichtlich sein.
  • Eine Zuordnung der Artikelnummer zur eigentlichen Ware muss nachvollziehbar sein.
  • Alle Buchungen müssen den Betriebsprüfern in digitaler Form zur Verfügung gestellt werden.

Was bedeutet das für die tägliche Arbeit?

Was passiert, wenn die Kasse die Anforderungen nicht erfüllt?

Falls Du eine Kasse verwendest, die nicht GoBD-konform arbeitet, solltest Du schnellstmöglich handeln, denn eine weitere Verwendung kann bei der nächsten Betriebsprüfung zu Steuernachzahlungen führen. Dazu hast Du zwei Optionen:

  • Bei einigen Kassen ist es möglich, ein Software Update zu installieren, um sie auf den neuesten Stand zu bringen.
  • Ist dies nicht möglich, solltest Du Dir unverzüglich eine neue Kasse zulegen.

UPDATE: Im Januar 2020 tritt ein neues Gesetz in Kraft: die Kassensicherungsverordnung 2020. Alle elektronischen Registriekassen müssen erneut umgerüstet werden und fortan eine technische Sicherheitseinrichtung integriert haben. Mehr Infos dazu findest du in unserem KassenSichV 2020 Artikel

Gerne beraten wir Dich zum Thema GoBD-konforme Kassensysteme. Dazu am besten einfach einen Beratungstermin anfordern. Dieser ist unverbindlich und kostenlos.

Beratungstermin anfordern

 

Thomas
gepostet von Thomas