Tillhub News für Einzelhändler und Dienstleister

Sie möchten keine Experten-Tipps, Checklisten, ePaper und Updates mehr verpassen? Dann melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an und bleiben immer auf dem neuesten Stand.

All diese Informationen verschicken wir per E-Mail. Eine Abmeldung ist natürlich jederzeit möglich.

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und erkläre mich damit einverstanden.

Danke!

Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.
Eine Bestätigungsemail wurde bereits geschickt.

25.11.2019

Qualität nach System: Qualitätsmanagement einfach erklärt!

llll➤ Mit diesen 7 Grundsätzen baust Du Dein ideales Qualitätsmanagementsystem auf. Optimiere Dein Geschäft dauerhaft und profitiere. ✅

Der Erfolg, den Du als Einzelhändler oder Dienstleister mit Deinem Unternehmen hast, hängt unmittelbar mit der Qualität Deines Angebots zusammen. Nur wenn Du sehr gute und mindestens gleichbleibende Qualität für Deine Kunden ablieferst, bleiben diese Dir auch treu - und sind im besten Fall sogar bereit, noch höhere Preise zu zahlen. Nicht umsonst sagt man im Volksmund: “Qualität hat ihren Preis.”

Doch wie stellst Du die exzellente Qualität all Deiner Produkte konstant sicher? Alleine ist das nicht zu schaffen, wohl aber mit den richtigen Methoden, der passenden Technik und natürlich der Hilfe Deiner Mitarbeiter!

Die richtige Methode: Das Qualitätsmanagementsystem ISO9001

Damit Du Deine Produkte oder Dienstleistungen möglichst lange in einheitlicher, hoher Qualität für Kunden- und auch behördliche Anforderungen anbieten kannst, solltest Du systematisch gewisse Qualitätstandards etablieren.

Zu den bekanntesten Modellen gehört neben dem “EFQM-Modell” die “Norm ISO9001”. Mithilfe der deutschen Gesellschaft für Qualität (DGQ) haben wir Dir die sieben Grundsätze dieser Norm hier zusammengefasst:

1. Kundenorientierung und nachhaltiger Erfolg

Zentrales Element all Deiner Qualitätsmanagementansätze sollte immer sein, die Kundenanforderungen Dir gegenüber zu erfüllen. Dazu solltest du jeden Kundenkontakt ernst nehmen und auswerten, um wichtige Erkenntnisse zur Kundenbindung und zu eigenen Wachstumsstrategien abzuleiten. 

Wichtige Eigenschaft: Kritikfähigkeit.

2. Führung und Leadership

Als Chef solltest Du Dir Deiner Vorbildrolle gegenüber deinen Mitarbeitern, genauso wie Kunden immer bewusst sein. Deine täglich Arbeit und Kommunikation prägt die Qualitätsphilosophie Deines Unternehmens mit am stärksten, Du bist der Maßstab. Lebe Deine eigenen hohen Ansprüche also vor und kontrolliere auch, ob Deine Mitarbeiter bei diesen mitziehen.

Wichtige Eigenschaft: Konstanz.

3. Engagement von Personen

Um deine Qualitätsstandards auf allen Ebenen und zu allen Leistungen zu etablieren, bist Du zwingend auf jeden beteiligten Mitarbeiter und/oder Stakeholder angewiesen! Bedenke dies immer, wenn es um Themen wie Gehalt, Weiterbildungen, Anerkennung von Leistungen oder der Ausstattung Deiner Ladenfläche geht. Alle diese Leute sind Deine Augen und Ohren - sie wissen Dinge, über die Du noch nie nachgedacht hast. Nutze das, binde sie ein mithilfe von Workshops, Befragungen und Feedbackrunden.

Wichtige Eigenschaft: Motivation.

 

Qualitätsmanagement - Mitarbeiter motivieren

4. Prozessorientierung

Jede Deiner Aktionen oder Deiner Mitarbeiter/-innen im Kontext Deines Unternehmens ist ein Prozess! Um Qualität wirklich effektiv managen zu können, solltest Du in regelmäßigen Abständen alle diese Prozesse aufschlüsseln um ggf. neu zu planen.

Achte besonders darauf, wie die einzelnen Aufgaben und Abläufe miteinander verbunden sind, denn hier schlummert besonders hohes Fehlerpotential. Basis dafür sollte stets eine richtige Einarbeitung deiner Mitarbeiter sein.

Wichtige Eigenschaft: Genauigkeit.

5. Verbesserung

Eines der wichtigsten Elemente von Qualitätsmanagement ist der kontinuierliche Verbesserungsprozess (KVP). Analysiere ständig gemachte Fehler und errungene Erfolge. Schaffe und organisiere wiederkehrende Formate, in denen Kunden, Mitarbeiter oder Du selber Feedback sammeln können.

Nur so kannst Du Veränderungen richtig deuten und daraus erfolgreiche Strategien für Deine geschäftliche Zukunft ableiten. Denn schon wie der Industrielle Philip Rosenthal einst gesagt hat: “Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.”

Wichtige Eigenschaft: Unzufriedenheit.

6. Faktengestützte Entscheidungsfindung

Für all Deine Entscheidungen solltest Du stets in irgendeiner Weise über harte Fakten verfügen. Das sind neben kumuliertem Feedback der Stakeholder meist einfach wichtige Kennzahlen Deines Geschäfts zu Deinem Umsatz, Deinen Verkäufen oder Deinen Ausgaben.

Zeichne diese Zahlen am besten mit der entsprechenden Software digital, detailgetreu und vor allem sicher auf. So kannst Du Deine Risiken besser und verlässlicher einschätzen und die wichtigen Entscheidungen vor Dir, Deinen Mitarbeitern und Deinen Kunden nachvollziehbar argumentieren (z.B. eine Änderung der Öffnungszeiten). 

Wichtige Eigenschaft: Detailversessenheit.

 

Analyse-Mann-Tablet-Zahlen-Fakten-Diagramme

7. Beziehungsmanagement

Damit Du konstant gute Qualität garantieren kannst, gilt es natürlich nicht nur die bereits bestehenden Probleme und Verbesserungsvorschläge Deiner Kunden und anderen Stakeholder schnellstmöglich anzugehen, sondern solche auch sicher vorherzusehen!

Damit Du auf die Anforderungen deiner Stakeholder rechtzeitig eingehen kannst, solltest Du sie immer nah bei Dir haben. Deine Beziehungen gut zu pflegen, kann somit die Qualität deines Angebots langfristig beeinflussen und Dir den entscheidenden Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Du könntest Dein Wissen mit deinen Zulieferern teilen und so bessere Konditionen heraus handeln. Denke also in diesem Kontext immer eher in langfristiger Perspektive, indem Du Kundenbindungstechniken wie z.B. Gutscheine oder Treuepunkte einsetzt. 

Wichtige Eigenschaft: Empathie.

 

___________

Fazit

Qualitätsmanagement ist keine einfache Aufgabe. Sie bedarf viel Zeit, Genauigkeit und vor allem dem Willen, feste Qualitätsstandards gegen gewisse Kosten und eventuelle Widerstände zu etablieren.

Ein gut funktionierendes Qualitätsmanagementsystem aufzubauen ist ohne die Unterstützung und Einbindung aller Stakeholder nicht denkbar. Es gilt hier Regeln, Zuständigkeiten und Prozesse abzugeben und mithilfe von Software digital zu überwachen, z.B. mit dem Dashboard unseres iPad Kassensystems.

Letztlich kann so nicht nur die Qualität der Dienstleistung oder des Produktes gesteigert werden, sondern auch die Zufriedenheit und Treue von Kunden und Mitarbeitern.       

Kassensystem Tillhub

 

 

DEMO ANFORDERN           

 

gepostet von Florian Pontalti