Tillhub News für Einzelhändler und Dienstleister

Sie möchten keine Experten-Tipps, Checklisten, ePaper und Updates mehr verpassen? Dann melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an und bleiben immer auf dem neuesten Stand.

All diese Informationen verschicken wir per E-Mail. Eine Abmeldung ist natürlich jederzeit möglich.

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und erkläre mich damit einverstanden.

Danke!

Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang.
Eine Bestätigungsemail wurde bereits geschickt.

Generation Z – Marketing im Einzelhandel

llll➤ In diesem Artikel helfen wir Dir dabei, die neue Generation zu verstehen und geben Tipps, wie Du ihnen zukünftig begegnen kannst.

Welche Marketing Strategien helfen wirklich?

Als Generation Z werden Menschen bezeichnet, die etwa zwischen 1995 und 2010 zur Welt kamen. Diese Generation wird durch unterschiedliche Merkmale charakterisiert und gilt als zukünftige Generation der Einkäufer im Einzelhandel.

Deshalb lohnt es sich, den Blick einmal genauer auf die Generation Z Merkmale zu werfen und sich als Selbstständiger darauf aufbauend eine Strategie zu überlegen, wie man diese jungen Menschen von seinen Produkten überzeugen kann. In diesem Artikel helfen wir Dir dabei, die neue Generation zu verstehen und geben Tipps, wie Du ihnen zukünftig begegnen kannst.

Zielgruppe Generation Z: Wie ticken die jungen Leute?

Eine der charakteristischen Eigenschaften ist der Umgang mit Technologie. Tablets, Computer und Smartphones wurden der Generation Z buchstäblich in die Wiege gelegt, der Umgang mit dem Internet gestaltet sich für sie intuitiv und selbstverständlich. Nicht zuletzt werden sie deshalb als Digitale Natives bezeichnet. Sie sind in der Lage eine große Bandbreite an Informationen zu verarbeiten und daraus wichtige Schlüsse zu ziehen.

Virtuelle und reale Welt verschwimmen im Alltag der Generation Z, weshalb Kontakte aus sozialen Netzwerken mit persönlichen Kontakten gleichgestellt werden können. Die digitale Welt in Form von WhatsApp, Blogs, Social Media und Co. ist eine selbstverständliche Erweiterung der eigenen Persönlichkeit.

Trotz Digitalaffinität belebt Generation Z den stationären Einzelhandel

Eine Umfrage der Unternehmensberatung Accenture hat sich das Kaufverhalten der Generation Z genauer angesehen. Daraus geht hervor, dass der Einkauf einem vielschichtigen Erlebnis gleichen soll. Das Image einer Marke allein reicht nicht mehr aus.

Doch es gibt noch bessere Nachrichten für Dich als Ladenbesitzer. Der stationäre Handel gewinnt für diese Generation an Wichtigkeit, so geben 72 Prozent der Befragten an, dass es für sie sogar der wichtigste Verkaufskanal sei. Dabei wird der Laden nebenan nicht nur genutzt, um Notwendigkeiten zu besorgen, sondern auch um sich Inspirationen zu holen und über neue Trends zu informieren.

Marketing im Einzelhandel: Generation Z legt Wert auf Inspiration

Bleibt die Frage, wie man als Einzelhändler das Einkaufserlebnis für die Generation Z spannend gestaltet, immerhin haben wir es mit einer recht kurzen Aufmerksamkeitsspanne zu tun. Außerdem kennt diese Generation alle Möglichkeiten, um sich Vergleichsangebote einzuholen und kann somit das Risiko einer falschen Kaufentscheidung gering halten.

Eine persönliche und individuelle Beratung kann kein Onlineshop ersetzen

Versuchen Sie die Generation Z mit dem zu überzeugen, was ihnen womöglich im Netz fehlt: einer persönlichen Beratung und individuellem Service. Denn im Gegensatz zu den älteren Generationen sind diese jungen Menschen sich darüber im Klaren, dass Händler ein Interesse an ihnen haben und sie kennenlernen wollen.

Nutze das als Vorteil und gehe offensiv an diese Zielgruppe heran. Stelle Fragen, führe interaktive Unterhaltungen und verleihe dem Einkaufserlebnis den menschlichen Funken, der im Internet so oft fehlt.

Mit digitaler Technik inspirieren und zum Kauf anregen

Nutze in Deinem Geschäft Technik, mit der die Generation Z vertraut ist und arbeite mit Touchscreens, Displays oder Smartphones. Damit machst Du das Einkaufserlebnis zum Multimedia-/Multichannel-Event. Immerhin stimmen 49 Prozent der Generation-Z-Shopper zu, dass sie Displays im Einzelhandel nutzen, um sich inspirieren zu lassen. So kann man Marketing selbstständig machen und die Zielgruppe dort abholen, wo sie sich am wohlsten fühlt.

Hier heißt die Devise: Probiere aus was funktioniert, denn verglichen mit den Millennials ist die Generation Z eher dazu bereit neue Services und Techniken im Shop auszuprobieren. Auch begegnet diese Zielgruppe Verkaufspersonal offener und interaktiver.

Die junge Generation legt Wert auf Bewertungen in sozialen Medien oder Empfehlungen von Freunden oder Familie. Wieso nutzt Du Displays und Touchscreens in Deinem Shop also nicht auch dazu, um Bewertungen Deiner Produkte zu präsentieren und damit in ein gutes Gespräch zu kommen.

Unsere Tillhub Kasse bietet der Generation Z einen intuitiven und schnellen Verkaufsprozess mithilfe von Technik, mit der diese Zielgruppe vertraut ist. So hast Du mehr Zeit, Deine jungen Kunden kennenzulernen und ihnen ein interaktives Verkaufserlebnis zu gewährleisten.

Stelle Dir noch heute Dein persönliches und innovatives iPad Kassensystem zusammen!

Jetzt informieren!

 

 

 

Karina
gepostet von Karina